<img src="//salesviewer.org/LE-001166-001.gif" style="visibility:hidden;">

    Schwank GmbH

    Hallen heizen – Digitalisierung befeuern

    Das Kölner Traditionsunternehmen kennt in der breiten Öffentlichkeit kaum jemand, dabei ist Schwank Weltmarktführer – allerdings in einem hoch spezialisierten Nischenmarkt. Der Mittelständler entwickelt und realisiert Systeme zum Heizen und Kühlen von Sportstätten, Hangars, Industrie-, Gewerbe- und Logistikhallen. Das Spektrum reicht von der 80 Quadratmeter großen Produktionshalle eines Handwerkbetriebs bis hin zu riesigen Lagerhallen mit Flächen bis zu 80.000 Quadratmetern. „Wir arbeiten mit der sogenannten Infrarottechnologie“, erklärt Inhaber und Geschäftsführer Oliver Schwank. „Der Vorteil für unsere Kunden: Die Wärme ist sofort spürbar – genau dort, wo sie gebraucht wird. Ohne vorherige Aufheizphase.“

    Im Vergleich zu klassischen Heizlösungen zeichnen sich Schwank-Produkte durch ihre hohe Energieeffizienz aus, speziell in großen Hallen. Um am Markt auch organisatorisch durch punktgenaue, schnelle und hocheffiziente Abläufe zu überzeugen, entschied sich Schwank 2015 für den Umstieg auf das ERP-System proALPHA. Mit Erfolg: Das Unternehmen ist für die Zukunft heute besser denn je aufgestellt und erzielt im deutschen Heimatmarkt überdurchschnittlich hohe Wachstumsraten im zweistelligen Bereich.

    Highlights

    • Optimierte, deutlich effizientere Abläufe durch die Umstellung auf proALPHA ERP
    • Die neue Qualität der Datenverarbeitung führte unternehmensweit zu einem Umdenken und schärft das Bewusstsein für digitalisiertes Arbeiten
    • proALPHA Analyzer ermöglicht eine zielgenaue Auswertung der Geschäftsdaten in kürzester Zeit
    • „Mobile Lösungen im Lager“: mithilfe von Handscannern werden Lagerbewegungen sofort erfasst und die Daten im ERP abgebildet
    • Modul „CA-Link“ sorgt für reibungslosen Datenaustausch zwischen CAD- und ERP-Welt
    Schwank GmbH

    Branche: Maschinen- & Anlagenbau

    Standorte: Köln (Hauptsitz), weitere 12 Niederlassungen weltweit, Partnernetzwerk mit Repräsentanzen in über 40 Ländern.

    Produkte: Hallenheiz- und Kühlsysteme für Sportstätten, Hangars, Industrie, Gewerbe und Logistik

    Umsatz: ca. 50 Mio. Euro weltweit (2018)

    Mitarbeiter: 170 in DE, 320 weltweit (2019)

    www.schwank.de

    PDF-Bericht herunterladen

    Weitere ERP-Referenzen aus Maschinen- und Anlagenbau

    • Bredent
    • SPALECK GmbH & Co. KG
    • Schwank GmbH
    • Weber Maschinentechnik GmbH
    • Bausch+Ströbel Gruppe
    • aichelin-lg
    • RAUCH Furnace Technology GmbH
    • botek
    • haumberger
    • laserline
    • unitechnologies
    • Klaus Multiparking
    Schwank GmbH

    Video ansehen

    Best Practices als Erster sehen?: