ERP für die Kunststoffindustrie

    Alles aus einem Guss

    Viele Kunststoffverarbeiter erfinden sich immer wieder neu: Denn um zu bestehen, müssen sie auf Marktänderungen schnell reagieren. Mit proALPHA setzen sie auf ein ERP-System, das diese Flexibilität unterstützt. Gleichzeitig behalten sie damit Kosten und Abläufe im Griff – entscheidend, wenn die Abnahmepreise sinken, Granulate und Energie teurer und Lieferzeiten immer kürzer werden.

    Multiressourcenplanung und -optimierung sorgen für eine bestmögliche Auslastung und für hohes Tempo in der Produktion. Dabei bildet das System nicht nur die Serienfertigung ab, sondern auch die Einzelfertigung der Werkzeuge.

    Als integrierte Lösung bezieht proALPHA sämtliche Unternehmensbereiche und -niederlassungen ein. Vom Vertrieb über Projektmanagement, Logistik, Produktion und Controlling bis zur Geschäftsleitung: Alle sind durch klare Abläufe verbunden und verfügen über einheitliche und aktuelle Daten und Dokumente. 

    proALPHA speziell für Ihre Branche

    proALPHA speziell für Ihre Branche

    Das leistet proALPHA für die Kunststoffindustrie: alle wichtigen Informationen in einem PDF.
    „Ich muss das Unternehmen in Echtzeit steuern und da liefert uns proALPHA wirklich sehr zügig und sehr schnell verlässliche Informationen.“
    Niels Roelofsen, Geschäftsführer der GAUDLITZ GmbH
    Videobericht ansehen
    Videobericht ansehen

    Videobericht ansehen

    „Der größte Vorteil der INWB von proALPHA liegt darin, dass sie eigentlich gar nicht bemerkt wird.“
    Cynthia Schmeißer, ERP-Verantwortliche bei Günther Spelsberg GmbH & Co. KG
    Videobericht ansehen
    Anwenderbericht: Spelsberg

    Videobericht ansehen

    „Wir konnten das Budget zu 100 Prozent einhalten. Das ist nur möglich durch eine Partnerschaft auf Augenhöhe.“
    Stefan Meffert, Geschäftsführer bei apra
    Videobericht ansehen
    Anwenderbericht: apra Gruppe

    Videobericht ansehen

    Wichtige Module für Ihren Industriezweig:

    • Eng vernetzte Konstruktion

      Als professionelle Branchenlösung für Kunststoffverarbeiter bindet proALPHA die Konstruktion in das ERP-System direkt ein. Über CA-Link arbeiten CAD- und ERP-System Hand in Hand.

      Mehr erfahren über das Modul CAD-Integration

    • Vom Einzelteil zur Großserie

      Entscheidend für Kunststoffverarbeiter, die auch ihre Werkzeuge selbst bauen: proALPHA beherrscht sowohl Einzel- als auch Serienfertigung. Für optimale Planung und Steuerung von Anfang an.

      Mehr erfahren über das Modul Produktion

    • Sachkundige Entscheidungen

      Aktuelle Kennzahlen, grafische Auswertungen und Analysen großer Datenvolumina: Unter zunehmendem Kostendruck liefern die Business-Intelligence-Funktionen von proALPHA die Grundlage für fundierte Entscheidungen.

      Mehr erfahren über das Modul Business Intelligence (BI)

    • Grenzenlose Zusammenarbeit

      Mit proALPHA können Sie externe Partner, Lieferanten oder Ihre internationalen Niederlassungen in die Prozesse einbinden. Das erhöht die Durchgängigkeit, beschleunigt die Zusammenarbeit und nimmt dem Zeitdruck den Schrecken.

      Mehr erfahren über das Modul Integration Workbench

    Die Zahlen sprechen für proALPHA

    Hinter einer hervorragenden ERP-Branchenlösung steht ein starkes Unternehmen: Die proALPHA Gruppe überzeugt durch Innovationskraft, Anwender­zufriedenheit und Kundennähe – in Deutschland und weltweit.

    Anwenderberichte für Ihre Branche    Alle Anwenderberichte

    Jetzt und in Zukunft: gut in Form

    Ob die wichtige Rolle des Werkzeugbaus oder die branchentypisch langen Rüstzeiten – proALPHA verbindet ein bewährtes Komplettsystem mit spezifischen Lösungen für die kunststoffverarbeitende Industrie. Auch in Zukunft: Denn die Weiterentwicklung der Software geschieht vor dem Hintergrund neuer Technologien und Trends wie 3D-Druck, Industrie 4.0 sowie der fortschreitenden Vernetzung und Internationalisierung.

    proALPHA ERP Komplettübersicht