Wie viel kostet ein ERP-System?

    Die einzig seriöse Antwort auf diese Frage kann nur lauten: Das kommt darauf an.

    Ähnlich wie beim Hausbau müssen auch bei der Kalkulation für ein ERP-System eine Vielzahl an Faktoren mit eingerechnet werden. Beim Haus ist es das Material, die Anzahl der Fenster, etc. während es bei der ERP-Lösung um die Useranzahl, den Modulumfang, das Ausmaß der Anpassungen, etc. geht.

    Außerdem ist zwischen Einführungs- und Betriebskosten zu unterscheiden, ebenso wie zwischen internen und externen Kosten. Welche Kostenbereiche Sie in Betracht ziehen sollten und welche Kostenfallen Sie besser vermeiden, zeigt dieser kurze Überblick.

    Diese 6 Kostenfaktoren bestimmen den Preis

    Datenqualität

    Software 

    Kundenzufriedenheit

    Beratung

    Ressourcen

    Wartung

    Produkt

    Hardware

    Umsatz

    Finanzierung

    Lieferzeit

    Ressourcen

    proALPHA QuickStart

    Perfekt für kleine mittelständische Fertigungsunternehmen


    • Gesamtpaket aus vollwertigen Software-Modulen

    • Branchenspezifische Beratung und Implementierung

    • Zugeschnitten auf Ihre Anforderungen

    • Fixe Kosten und Projektlaufzeiten



    ERP+ Lösungen

    Perfekt für alle, die mehr als nur eine ERP-Lösung wollen 



    • eProcurement und Supplier-Relationship-Management (SRM)

    • Manufacturing Execution System (MES)

    • Personal-, Zeit- und Zutrittsmanagement

    • und viele weitere Lösungen




    Premium Support

    Perfekt für alle, denen der Standard-Service nicht genug ist



    • Kontinuierliche Überwachung Ihres Systems über Remote-System-Service Plus

    • Quality Check Operations für die Optimierung Ihrer Betriebseffizienz

    • Zugang zum E-Learning für Ihre kontinuierliche Weiterbildung

    • Verringerung Ihrer Inhouse-Support-Kosten dank Support Plus

    „Wir haben uns für proALPHA entschieden, weil es eine leistungsfähige und kosteneffiziente Lösung ist.“

    Niels Roelofsen, Geschäftsführer der GAUDLITZ GmbH

    9001_ger_tc_p
    FAK_210911_ComputerWoche-Siegel_IT-Champions_ERP-Anbieter_09-2021-png
    sieger2021-proalpha

    So bleibt Ihre ERP-Einführung in-time und in-budget

    Für jedes Unternehmen jeder Größe und jeder Branche steht eines fest: Ein ERP-Projekt ist und bleibt zeit- und kostenintensiv.

    4 Tipps, damit Ihr Projekt im Rahmen bleibt:

    • Setzen Sie auf ein branchenspezifisches ERP-System, das Sie nicht verbiegen müssen
    • Vorsicht vor zu vielen Schnittstellen! Achten Sie auf integrierte Lösungen.
    • Wählen Sie einen Anbieter, der die Sprache Ihrer Branche spricht und Ihre Anforderungen versteht
    • Sorgen Sie vor Projektbeginn für saubere Daten, dann fällt Ihnen die Migration deutlich leichter

    Sie sind auf der Suche nach weiteren Informationen zu den Kosten einer ERP-Lösung? Dann rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine Nachricht. Wir nehmen uns gerne Zeit für Ihre Fragen.

    Wir erzählen Ihnen gerne mehr. Schreiben Sie uns: