KWM WEISSHAAR GmbH

KWM WEISSHAAR GmbH

Digitalisierungs-Lösungen für die Prozesskette Blech

Die KWM WEISSHAAR GmbH im badischen Mosbach ist spezialisiert auf die „Prozesskette Blech“ – so der firmeneigene Slogan. Jährlich verarbeitet das 1979 gegründete Unternehmen rund 6.000 Tonnen Rohbleche aus Stahl, Edelstahl oder Aluminium zu einfachen C-Teilen bis hin zu komplexen Schweiß- und Montagebaugruppen. Produziert wird für Industriekunden insbesondere aus den Branchen Schienenfahrzeugbau, Maschinenbau, Druckmaschinen, Lebensmittel- und Medizintechnik sowie Automotive. Beispiel: der komplette Rohbau der Triebköpfe für die Züge der Hamburger Hochbahn entsteht bei KWM WEISSHAAR.

Lieferfähigkeit und Termintreue sind ein Muss, dürfen aus Gründen der Wirtschaftlichkeit aber nicht durch hohe Lagerbestände erkauft werden. Essenziell für die Wettbewerbsfähigkeit sind daher eine effiziente Ressourcenplanung, Transparenz und intelligent optimierte Fertigungsabläufe. Dafür sorgt bei KWM WEISSHAAR das vollständig integrierte ERP-System proALPHA. Es ist das Herz der hochgradig vernetzten Fertigung.

Highlights

  • ERP-Anbindung von Drittsystemen und Produktionsmaschinen
  • Mobile ERP-Lösung erfasst und übermittelt Materialbewegungen in Echtzeit
  • APS-Optimierung per Remote Consulting
kwm-weisshaar logo

Branche: Metallverarbeitung

Standorte: Mosbach, Baden-Württemberg

Produkte: Engineering, Blechbearbeitung, Fügen & Schweißen, Montage und Logistik

Umsatz: 50 Mio €

Mitarbeiter: ca. 450

www.kwm-weisshaar.de

PDF-Bericht herunterladen

Weitere ERP-Referenzen aus der Metallverarbeitung

KWM WEISSHAAR
Best Practices als Erster sehen?: