<img src="//salesviewer.org/LE-001166-001.gif" style="visibility:hidden;">

    WKK Kaltbrunn AG

    Wenn CAD und ERP eine Einheit bilden

    Kontinuität, Innovation und Perfektion „made in Switzerland“. Das bietet die 1967 gegründete WKK Kaltbrunn AG. Aus dem ehemals beschaulichen Werkzeugbauer wurde ein erfolgreicher Schweizer Lohnfertiger mit 45 Mitarbeitern: Heute ist die WKK Kaltbrunn AG ein international tätiger Stanzbetrieb mit modernsten Fertigungsverfahren in der Zulieferbranche. Das Herzstück der Produktion sind Stanz-, Biege- und Umformwerkzeuge mit höchster Präzision. Seit 2008 nutzt WKK die ERP-Gesamtlösung von proALPHA.

    Technologievorsprung, Service und effiziente Organisation – so können sich Schweizer Zulieferunternehmen im scharfen internationalen Wettbewerb behaupten. Die WKK Kaltbrunn AG hat alle Punkte im Blick: Nach Einführung der ERP-Gesamtlösung von proALPHA inklusive der Ankopplung des CAD-Systems wurden die Prozesse von der Konstruktion bis zur Fertigung um bis zu 50 Prozent beschleunigt.

    „Richtige Qualität, kurze Lieferzeiten und wettbewerbsfähige Kosten sind entscheidend. Das erreichen wir nur durch Technologievorsprung und Prozesseffizienz“, betont Daniel Geu, Leiter Logistik & Strategischer Einkauf bei WKK. „Beides konnte durch proALPHA gesteigert werden.“ Am Standort Kaltbrunn erbringen rund 45 Mitarbeiter Leistungen für Kunden aus Haus- und Medizintechnik, Textil- und Elektroindustrie. Modernste Fertigungsverfahren der Stanz- und Umformtechnik ermöglichen die Herstellung komplexer Blechteile.

    Als das erfolgreiche Wachstum vermehrt zu Engpässen bei der Planung und Verwaltung der jährlich mehr als 2.600 Fertigungsaufträge führte, entschied sich WKK für die Einführung der ERP-Gesamtlösung von proALPHA, zunächst inklusive der Module für Vertrieb, Materialwirtschaft/Einkauf, Produktion (Advanced Planning and Scheduling – APS) und Finanzwesen. Schon nach einem halben Jahr ging proALPHA live.

    Highlights

    • Multiressourcenplanung bei der auftragsbezogenen Fertigung komplexer Blechteile
    • Anbindung der Konstruktion an alle anderen Funktionen im Unternehmen mit proALPHA Modul CA-Link
    • Lückenlose Dokumentation eines Produkts über den gesamten Lebenszyklus mit der Produktakte
    • Maximale Fertigungsflexibilität, optimale Maschinenauslastung und termingerechte Produktion
    • Effiziente Lagerhaltung: Senken des gebundenen Kapitals ohne Produktionseinschränkungen um fast 20 %
    WKK Kaltbrunn AG

    Branche: Metallverarbeitung

    Standorte: Schweiz

    Produkte: Werkzeuge, Stanz- und Umformtechnik

    Umsatz: k.A.

    Mitarbeiter: 45

    www.wkk.ch

    PDF-Bericht herunterladen

    Weitere ERP-Referenzen aus der Metallverarbeitung

    • Ringele AG
    • kwm weisshaar
    • bhmamt
    • apra
    • SPALECK GmbH & Co. KG
    • Jehle AG
    • jato-Düsenbau AG
    • Pavese AG
    • botek
    • haumberger
    • st-poelten
    • cis

    6.000 Kunden vertrauen auf Lösungen von proALPHA

    Erfahren Sie in unseren Anwenderberichten aus unterschiedlichen Branchen und Unternehmensgrößen, warum!

    Zu den Referenzen

    Best Practices als Erster sehen?: