<img src="//salesviewer.org/LE-001166-001.gif" style="visibility:hidden;">

    hawo GmbH

    proALPHA: Lösung für einen Großhandels-Profi

    Lösungen für Profis – ganz nach diesem Firmenmotto vertreibt der hessische Großhändler hawo alles, was in oder an Haus und Wohnung gebraucht wird: vom Bodenbelag über Farben und Dämmmaterial bis hin zu Zierleisten und Zubehör. Neben regionalen Handwerksbetrieben beliefert hawo täglich zwölf eigene Filialen von der Heppenheimer Zentrale aus. Verzögerungen kann und will sich hawo nicht leisten. Denn die Maler, Bodenleger, Gipser oder Raumausstatter benötigen die Ware in aller Regel pünktlich. Die ERPSoftware proALPHA deckt dabei sowohl das Filial- als auch das Großhandelsgeschäft effizient ab und sorgt so dafür, dass hawo selbst in Stoßzeiten bestellte Ware noch am selben Tag liefern kann. Darüber hinaus erhalten die Außendienstmitarbeiter via proALPHA Web-Portal genau die Informationen, die sie für ihre Kundentermine benötigen. Und: Dank proALPHA Materialwirtschaft herrscht auch im chaotischen Lager Ordnung.

    Highlights

    • Voll integrierte ERP-Lösung mit stringenter Prozesslogik
    • Hoher Automatisierungsgrad
    • Zentraler Zugriff auf Daten und Dokumente
    • Optimale Steuerung des Filialgeschäfts
    • Anbindung des Außendienstes via Web-Portal
    • Effiziente Lager- und Logistikprozesse inkl. chaotischer Lagerverwaltung
    hawo GmbH

    Branche: Großhandel

    Standorte: Hauptsitz: Heppenheim/ Deutschland, zwölf weitere Standorte in Rheinland-Pfalz, Hessen und Baden-Württemberg

    Produkte: Wärmedämmverbundsysteme, Putze, Farben, Lacke, Bodenbeläge, Wandbeläge, Werkzeuge, Maschinen mit Verleihservice und Zubehör

    Umsatz: 24 Mio. Euro (2015)

    Mitarbeiter: 120

    www.hawo-farben.de

    PDF-Bericht herunterladen

    Weitere ERP-Referenzen aus dem Großhandel

    • bredent
    • beurer
    • keller kalmbach
    • berner
    • groener
    • hawo
    • rala

    6.000 Kunden vertrauen auf Lösungen von proALPHA

    Erfahren Sie in unseren Anwenderberichten aus unterschiedlichen Branchen und Unternehmensgrößen, warum!

    Zu den Referenzen

    Best Practices als Erster sehen?: