KTP

Kabel-Technik-Polska (KTP)

Durchstarten als Automobilzulieferer

Die Kabel-Technik-Polska (KTP) ist eine Tochtergesellschaft der Groclin Gruppe, die an große Fahrzeughersteller wie Volkswagen, Volvo, MAN, Scania, Renault, BMW und Nissan liefert. Fast 99 Prozent der Produktion gehen in den Export, unter anderem nach Deutschland, Frankreich, Schweden, Dänemark, Italien, Spanien, Brasilien, Mexiko sowie in die Slowakei und die USA. Seit Übernahme durch die Groclin Group ist der Hersteller von Verkabelungen für den Fahrzeugbau enorm gewachsen. Zwischen 2003 und 2014 ist der Umsatz um rund das 30-Fache auf heute 218 Mio. Zloty (ca. 53 Mio. Euro) gestiegen. proALPHA wird im Unternehmen konsequent eingesetzt und trägt so zum Erfolg maßgeblich bei.

Grundvoraussetzung für die positive Entwicklung von KTP waren die hochqualitativen Produkte, die bereits vor der Übernahme durch die Groclin Group an Kunden wie MAN und Volvo geliefert wurden. Der Produzent von Kabeltechnik für den Automobilsektor ist – gemessen am Umsatz – innerhalb von nur zehn Jahren um das rund 30-Fache gewachsen. Ein Anstieg dieser Größenordnung ist nur mithilfe einer durchgängigen Planung und eines nachhaltigen Controllings aller Abläufe und Prozesse erfolgreich zu managen.

Im Jahr 2011 wurde bei KTP daher die Einführung von proALPHA als unternehmensweite Informations- und Steuerungsplattform beschlossen und umgesetzt. Als ganzheitliche, integrierte Lösung bildet proALPHA alle relevanten Prozesse – von der Fertigungsplanung bis hin zum Controlling – ab. „Interne“ Lösungen, wie beispielsweise Excel-Tabellen in diversen Ausprägungen, wurden damit komplett abgelöst. Dies hat nicht nur die Qualität der Kundenbetreuung drastisch verbessert, sondern auch die Wettbewerbsfähigkeit deutlich gestärkt. Trotz des Projektumfangs gelang die Implementierung für 96 User in nur wenigen Monaten.

Highlights

  • Einbindung von Mobilgeräten in die Produktionsplanung und -steuerung (APS)
  • Reibungslose Prozesse durch Intercompany-Funktionen
  • Minimaler Verwaltungsaufwand nach Einführung des systemweiten Workflow Managements
  • Realisierung von Just-in-Time-Produktion dank proALPHA (APS)
  • Unterstützung von Managemententscheidungen und Reportings mit dem proALPHA Analyzer
groclin-group logo

Branche: Automobilzulieferer

Standorte: Polen

Produkte: Kabelbäume, Sitze/Sitzbezüge, elektrische Schaltschränke und Baugruppen

Umsatz: ca. 53 Mio. Euro

Mitarbeiter: 1.600

www.groclin.com

PDF-Bericht herunterladen

Weitere ERP-Referenzen aus dem Automotive-Bereich

4.500 Kunden vertrauen auf Lösungen von proALPHA

Erfahren Sie in unseren Anwenderberichten aus unterschiedlichen Branchen und Unternehmensgrößen, warum!

Zu den Referenzen

Best Practices als Erster sehen?: