Siko

SIKO GmbH

Schnellerer Auftragsdurchlauf, weniger Fehlteile, höhere Termintreue

Die SIKO GmbH, gegründet 1963, entwickelt und produziert mit rund 200 Mitarbeitern am Stammhaus Buchenbach Längen- und Winkelmesssysteme für den gesamten Maschinenbau. Die Produkte werden z.B. zur Spindel- oder Achsverstellung, Drehzahlmessung, Anschlagsverstellung oder Abstandsmessung eingesetzt. Das variantenreiche Lösungsspektrum reicht von mechanischen Positionsanzeigen und Handrädern über elektronische und magnetische Messtechniken bis hin zu Stellantrieben für die automatische Verstellung von Maschinenachsen. Das Unternehmen ist mit Handelspartnern sowie Tochterunternehmen in der Schweiz, Italien, USA, Singapur und China global aufgestellt. Um die gute Wettbewerbsposition zu halten, steigert SIKO laufend die Schnelligkeit, Effizienz und Präzision seiner Messsysteme und bietet kurze Lieferfristen von fünf bis 20 Tagen. Die ERP-Komplettlösung proALPHA unterstützt SIKO seit 2001 dabei, diese Wettbewerbsvorteile zu sichern und weiter auszubauen.

Mit der Einführung der integrierten ERP-Komplettsoftware proALPHA im Sommer 2007 sparte der badenwürttembergische Messtechnikhersteller SIKO GmbH nicht nur bis zu drei Tage pro Durchgang in der Auftragsbearbeitung. Obwohl in der Startphase keine signifikante Erhöhung der Liefertermintreue erwartet wurde, brachte die konsequente Terminorientierung in den verschiedenen Stufen der Disposition doch recht schnell eine Steigerung auf bis dahin nie erreichte 95 Prozent.

Die IT-Infrastruktur des Familienunternehmens war viele Jahre durch eine 1995 angeschaffte ERP-Software sowie über zahlreiche Subsysteme geprägt. Dazu kamen umständliche Organisationsabläufe, die die tägliche Arbeit erschwert haben. Die schlechten Auswertungsmöglichkeiten aufgrund der dezentralen und uneinheitlichen Datenhaltung führten ebenso zu wachsender Unzufriedenheit. Als dann noch Unsicherheit über den Fortbestand der damals eingesetzten Lösung und die knappe Betreuungskapazität des Anbieters hinzukamen, gab Unternehmensleiter Horst Wandres 2001 grünes Licht für die Einführung einer neuen ERP-Gesamtlösung.

Unter Einbeziehung eines zehnköpfigen internen Teams nahm sich das Unternehmen vier Jahre Zeit für die Voruntersuchungen und die gründliche Marktanalyse. Der Auswahlprozess wurde durch einen Unternehmensberater begleitet.

Highlights

  • Ablösung zahlreicher Subsysteme und der dezentralen Datenhaltung
  • Auswahl eines mittelstandserfahrenen Anbieters
  • Hohe Abdeckung der Geschäftsabläufe im proALPHA Standard und damit verbunden ein geringerer Anpassungsaufwand
  • Durch den Einsatz der ERP-Lösung proALPHA kann PST sicherstellen, dass höchste Prozesssicherheit gewährleistet wird.
  • Deutliche Reduktion der Auftragsdurchlaufzeiten mittels automatisierter Belegverwaltung
siko logo

Branche: Maschinen- & Anlagenbau, Elektronik & Hightech

Standorte: Deutschland, Singapur, China, USA, Italien, Schweiz

Produkte: Optische, digitale und mechanische Messtechnik

Umsatz: 22 Mio. Euro (2014)

Mitarbeiter: 200

www.siko.de

PDF-Bericht herunterladen

Weitere ERP-Referenzen aus dem Maschinen- und Anlagenbau

4.500 Kunden vertrauen auf Lösungen von proALPHA

Erfahren Sie in unseren Anwenderberichten aus unterschiedlichen Branchen und Unternehmensgrößen, warum!

Zu den Referenzen

Best Practices als Erster sehen?: