Ringele AG

Ringele AG

Lösungen in Blech. Prozesse im Fluss. Schneller am Markt

Die Ringele AG hilft ihren Kunden, Produkte schneller und erfolgreicher auf den Markt zu bringen. Die Teile, die der Schweizer Systemlieferant von Lösungen in Blech dabei u.a. nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz liefert, sind komplex und von strategischer Bedeutung für die jeweilige Schlussbaugruppe – sei es die glänzende Front an der hochpreisigen Kaffeemaschine, die den Kunden im Laden überzeugen soll. Oder ein Sterilisationsbehälter für den medizinischen Einsatz, der straffen regulatorischen Vorgaben gerecht werden muss. Um die geforderte Qualität und Präzision termintreu liefern zu können und die Wertschöpfung seiner Kunden optimal zu unterstützen, richtet der Blechbearbeiter im Schweizer Pratteln seine Produktion und Administration seit mehr als 15 Jahren auf Lean-Management-Standards aus. Als digitales Nervensystem für die Unternehmensprozesse liefert die ERP-Komplettlösung proALPHA die Datenbasis, mit der das Unternehmen seine Produktivität in den letzten 10 Jahren um 50 Prozent steigern konnte – und mit der es laufend weitere Optimierungspotenziale realisiert.

Highlights

  • 98% Liefertermintreue dank durchgängiger Produktionsplanung und -steuerung
  • Konsequente Prozessverbesserungen: Produktivitätssteigerung um 50% in 10 Jahren
  • proALPHA APS: Ressourcenoptimierte Terminierung von etwa 500 parallel laufenden, sehr heterogenen Produktionsaufträgen
  • Workflowgesteuerte und digitalisierte Prozesse bis zur Rechnungsstellung
  • Abteilungsspezifische Szenarien liefern benutzerrelevante Daten aus allen Funktionsbereichen auf einen Klick
  • Aussagestarke Analyzer-Reports fürs Management
Ringele AG

Branche: Metallverarbeitung

Standorte: Pratteln bei Basel

Produkte: Kundenspezifische Produkte aus Blech vom Einzelteil bis zum Komplettsystem

Mitarbeiter: ca. 180

www.ringele.ch

PDF-Bericht herunterladen

Weitere ERP-Referenzen aus der Metallverarbeitung

4.500 Kunden vertrauen auf Lösungen von proALPHA

Erfahren Sie in unseren Anwenderberichten aus unterschiedlichen Branchen und Unternehmensgrößen, warum!

Zu den Referenzen

Best Practices als Erster sehen?: