Günther Spelsberg GmbH + Co. KG

Integration Workbench (INWB) schafft spürbare Verbesserungen

Das mittelständische Unternehmen Spelsberg, seit Jahren Nutzer der ERP- Komplettlösung von proALPHA, ist ein marktführendes Familienunternehmen der Kunststoffindustrie und auf den Gebieten der Elektroinstallations- und Gehäusetechnik tätig. Es produziert täglich rund 150.000 Kunststoffgehäuse für das Elektrohandwerk und die Industrie. Spelsberg hat mithilfe der zentralen Kommunikationsplattform „Integration Workbench“ (INWB) von proALPHA den kompletten elektronischen Datenaustausch vereinheitlicht. Dieser Nutzen ist zwar weitestgehend „unsichtbar“, aber für alle deutlich spürbar: Anwender, Kunden, Lieferanten und externe Partner.

Elektrofachgroßhandlungen und Industrieunternehmen v.a. im Maschinenbau – diese beiden Kundengruppen stellen jeweils eigene Anforderungen an den Vertrieb bei Spelsberg. Im Elektrofachgroßhandel beliefert das Unternehmen kleinere, mittelständische Handelsunternehmen genauso wie die großen Player. In der Regel umfassen hier die Aufträge eine große Stückzahl desselben Produkts. Dagegen geht es bei den Industriekunden überwiegend aus der Maschinenbaubranche um individuell entwickelte, genau an die Maschinen angepasste Gehäuse, die in Einzelprojekten ausgearbeitet werden – dementsprechend unterscheiden sich die einzelnen Aufträge und Belege.

Highlights

  • Vereinheitlichung des kompletten elektronischen Datenaustauschs mithilfe der zentralen Kommunikationsplattform Integration Workbench (INWB) von proALPHA
  • Sichere, schnelle und reibungslose Geschäftsprozesse für alle internen Anwender, Kunden und Partner
  • Übers Web zugängliche externe Informationsplattform ELGATE für Kunden läuft reibungslos
  • Anbindung und Integration der QS-Software Babtec
  • Deutlich mehr Ressourcen für die Weiterentwicklung der unternehmenseigenen IT

Branche: Kunststoffindustrie

Standorte: Schalksmühle, Buttstädt, Tochtergesellschaften in England, Tschechien, Spanien, Niederlande, Dänemark, Schweden, Norwegen

Produkte: Kunststoffgehäuse und -kästen für Elektrotechnik und Industrie

Umsatz: 70 Mio. Euro (2017)

Mitarbeiter: 450

www.spelsberg.de

PDF-Bericht herunterladen

Weitere ERP-Referenzen aus der Kunststoffindustrie

ERP-Anwenderbericht: Spelsberg

Video ansehen

Best Practices als Erster sehen?: