Bayerisches Hauptmünzamt

Bayerisches Hauptmünzamt

Mobile Lösungen prägen den Prozess

Das Bayerische Hauptmünzamt ist Münchens ältestes Unternehmen, gegründet im Jahr 1158. Gefertigt werden Zahlungsmittel in Form von Umlauf- und Sammlermünzen und Medaillen. Das Hauptmünzamt ist eine von fünf Münzstätten in Deutschland und produziert 21 Prozent der in der Bundesrepublik in Umlauf gebrachten Euro-Münzen. Im Laufe der über 850-jährigen Betriebsgeschichte hat sich vieles verändert, gerade in technologischer Hinsicht. Konstant hoch sind dagegen die Anforderungen der meist staatlichen Auftraggeber: sie erwarten beste Münzqualität, Zuverlässigkeit und transparente Prozesse. Mithilfe der ERP-Komplettlösung proALPHA erfüllt das Bayerische Hauptmünzamt diese Anforderungen heute besser und wirtschaftlicher denn je...

Highlights

  • Mobile Lösungen: von der Auftragsannahme bis zur Abrechnung
  • Chargenrückverfolgbarkeit durch lückenloses Behältermanagement
  • Ersatz vieler Teilsysteme durch eine ERP-Komplettlösung
  • Automatisierung zahlreicher Arbeitsabläufe
  • Rahmen für ERP-gestützte Industrie 4.0 Lösungenz

Branche: Metallverarbeitung

Standorte: München/DE

Produkte: Prägestätte für Umlauf- und Sammlermünzen, Medaillen, Dienstsiegel

Umsatz: 11,7 Mio. € (2019)

Mitarbeiter: ca. 60

hauptmuenzamt.bayern

PDF-Bericht herunterladen

Weitere ERP-Referenzen aus der Metallverarbeitung

4.500 Kunden vertrauen auf Lösungen von proALPHA

Erfahren Sie in unseren Anwenderberichten aus unterschiedlichen Branchen und Unternehmensgrößen, warum!

Zu den Referenzen

Best Practices als Erster sehen?: