proAlpha Referenzen Heros

KLAUS Multiparking GmbH

Parken mit System

Mit rund 600.000 realisierten Stellplätzen sowie 65 Vertriebspartnern auf allen Kontinenten ist KLAUS Multiparking einer der führenden Anbieter von Premium-Parksystemen. Kaum ein Produkt gleicht dem anderen. Die kundenindividuellen Wünsche realisiert das Unternehmen mit dem proALPHA Produktkonfigurator – automatisiert, zeitsparend und fehlerfrei. Die in Deutschland monatlich mehr als 1.000 Wartungs- und rund 250 Reparatureinsätze managt es mühelos dank des ebenfalls in die ERP-Lösung integrierten proALPHA Servicemanagements. Damit ist eine hohe Servicequalität garantiert – genau wie die revisionssichere Ablage der eine Million Dokumente im integrierten Dokumenten-Management-System (DMS).

Lösungen für jede Parksituation

KLAUS Multiparking ist bekannt für seine halb- und vollautomatischen Parksysteme. Zum Portfolio des Unternehmens gehören Doppel- und Stapelparker. Die Regal-, Tower-, Flächen- sowie Lift- und Shuttlesysteme ermöglichen ein platzsparendes Parken für zum Teil mehr als 100 Fahrzeuge – vornehmlich in Wohngebäuden, aber auch in Bürokomplexen oder Hotels. In Deutschland ist das Unternehmen Marktführer. Kunden sind überwiegend Generalunternehmer, die sämtliche Bauleistungen für die Errichtung der Gebäude erbringen. Der Anteil des Auslandsgeschäfts liegt bei etwas mehr als 50 Prozent, es wird weltweit in 65 Länder exportiert.

Klaus Multiparking Logo

Branche: Maschinen- & Anlagenbau

Standorte: Deutschland

Produkte: Halb- und vollautomatische Parksysteme: Doppel- und Stapelparker, Regal-, Tower-, Flächen- sowie Lift- und Shuttlesysteme

Umsatz: 40 Mio. Euro (2014)

Mitarbeiter: 140

www.multiparking.com

PDF-Bericht herunterladen

Highlights

  • Integration aller Geschäftsbereiche innerhalb des ERP-Systems
  • Standortnähe und lokale Betreuung
  • Vordefinierte Wahlmöglichkeiten von Produktausprägungen ermöglichen optimale Angebots- und Auftragskonfiguration für ein kundenindividuelles Produkt in Losgröße 1
  • Ableiten vollständiger Stück- und optimierter Packlisten durch den Produktkonfigurator
  • Ganzheitliche Abwicklung des Serviceprozesses durch proALPHA Servicemanagement
proAlpha Referenzen - Klaus Multiparking GmbH

Drehpunkt Produktkonfigurator

Für eine hohe Kundenzufriedenheit setzt das Unternehmen auf Qualität und die Erfüllung der Kundenanforderungen. „Jedes Produkt lässt sich spezifisch konfigurieren, sodass wir eigentlich keine Standardisierung mehr haben“, sagt IT-Leiter Nobert Blessing. Ein Herzstück der IT bildet der in proALPHA integrierte Produktkonfigurator, mit dem das Unternehmen jedes der komplexen Endprodukte stufenweise nach verschiedenen Merkmalen zusammenstellt – je nachdem, ob der Kunde das Parksystem für schwere, große oder sehr viele Fahrzeuge benötigt. Da bauliche Konstellationen eine große Rolle spielen – vor Ort zählt oftmals jeder Zentimeter–, kommt ein beträchtlicher Baukasten mit um die 20.000 verschiedenen Kombinationen zusammen.

„Ohne Konfigurator könnten wir unsere Produktvielfalt nicht mehr bewältigen“, erklärt Blessing. Schon die Auftragserfassung – deren Spitzen im Herbst anfallen, wenn die Bauprojekte üblicherweise fertiggestellt werden – läuft über diesen. Somit bildet er auch das Grundgerüst für die spätere Produktionsplanung im proALPHA Advanced Planning and Scheduling (APS). Dabei werden Stück- und Fertigungslisten angelegt, die das Produkt bereits in diesem frühen Stadium sauber definieren. Diese weisen alle Maße der zu liefernden Teile aus. „Dadurch halten wir den Materialbedarf so gering wie möglich“, erläutert Blessing.

Daneben muss das Unternehmen – bauüblich – immer wieder auf kurzfristig auftretende Änderungen der Kunden reagieren. Durch das in proALPHA integrierte Projektmanagement-Modul können alle anfallenden Aufgaben von der Projekt- und Ressourcenplanung bis hin zur Rückmeldung und zur Projektkalkulation perfekt gelöst werden.

Mehr Spielraum und mehr Möglichkeiten

Spielraum braucht KLAUS Multiparking auch an anderer Stelle. Da zwischen Auftragseingang sowie Lieferung und Montage der Parksysteme in der Regel mehrere Monate liegen, wird mit jedem Auftrag ein Zahlungsplan hinterlegt. Die dafür verantwortliche Zusatzfunktion ist Bestandteil des Kundenauftrags. Sie listet einzelne Zahlungsschritte auf – etwa, dass bei Auftragsvergabe oder Lieferung jeweils Teilbeträge fällig werden. Zum jeweiligen Fälligkeitsdatum erstellt ein Mitarbeiter via Zahlungsplan die entsprechenden Rechnungen. 

Positiven Einfluss hat der Produktkonfigurator auch auf die Logistik. Nachdem eine Anlage konfiguriert ist, definiert dieser automatisch die für die Auslieferung optimalen Verpackungseinheiten und -mengen. Und das auf jede einzelne Verkaufseinheit bezogen. So liefert KLAUS Multiparking zum Beispiel fünf Parksysteme in fünf jeweils optimierten Packeinheiten, was nicht nur den Transport, sondern auch die Montage vor Ort erleichtert und beschleunigt. Bisher war es so, dass eine Versandliste lediglich die gleichartigen Materialien eines gesamten Auftrages zusammengefasst und für die Verladung optimiert hat.

Lösungspartner: L-Mobile

Mobile Software-Lösungen für optimierte Geschäftsprozesse

Zur Partner-Seite

„Ohne Konfigurator könnten wir unsere Produktvielfalt nicht mehr bewältigen. proALPHA gibt uns die Sicherheit, unser Geschäft mit all seinen Eigenheiten und Auftragsspitzen jederzeit bewältigen zu können.“

Nobert Blessing, IT-Leiter bei der KLAUS Multiparking GmbH

Mobile Anbindung unterstützt effizientes Servicemanagement

Neben den reinen Produkten hat sich auch der Service zu einem wichtigen Geschäftsfeld für KLAUS Multiparking entwickelt. Erst im Dezember 2014 hat das Unternehmen ein neues Servicezentrum in München samt Monteurstützpunkt und großem Ersatzteillager eröffnet. Monatlich fallen in Deutschland mehr als 1.000 Wartungs- sowie weitere 250 Reparatureinsätze an. Diese sind, samt entsprechenden Vereinbarungen mit den zuständigen Hausverwaltungen, im proALPHA Servicemanagement zentral hinterlegt.

Dadurch kann KLAUS Multiparking seinen Kunden regelmäßige Wartungen wie auch den Tausch von Verschleißteilen und die Pflege der Parksysteme zusichern. Früher wurde der gesamte Service in Papierform abgewickelt, die Bearbeitung war aus heutiger Sicht umständlich und zeitraubend. Heute greifen Servicemitarbeiter über eine Seriennummer einfach auf die entsprechende Stückliste des Produktionsauftrags zu und identifizieren so schnell und sicher Wartungsintervalle, Verschleißteile oder Servicegebühren. Darüber hinaus lassen sich Wartungstermine frühzeitig planen und abstimmen. Positiv hebt Blessing zudem hervor, dass sich die mobile Servicelösung L-mobile problemlos an proALPHA anbinden lässt. Dadurch werden Serviceaufträge an die zuständigen Servicemitarbeiter elektronisch übermittelt sowie im Anschluss effizient durchgeführt.

Darüber hinaus können die insgesamt 80 Servicemitarbeiter so zum Beispiel ihre Service-Checklisten via Tablet abrufen, diese durchgehen und die Daten anschließend über eine Schnittstelle an proALPHA übermitteln, was die Abläufe beschleunigt. Die Rückmeldung von Zeit-, Materialaufwand und Serviceberichten erfolgt somit verzögerungsfrei. Durch die mobile Anbindung kann das Unternehmen zudem die Einsätze der Techniker zeitnah und vollständig dokumentieren und im Nachgang schneller fakturieren.

Revisionssichere Ablage

Seine zahlreichen Dokumente verwaltet KLAUS Multiparking revisionssicher. Mit dem vollständig in proALPHA integrierten Dokumenten-Management-System (DMS) haben alle Unternehmensbereiche wie Vertrieb, Fertigung oder Rechnungswesen direkten Zugriff auf die Unternehmensdaten. Das DMS erlaubt nicht nur das Archivieren beliebiger Dokumente, sondern stellt durch die servergestützte Versionierung zugleich die Revisionssicherheit her. So finden sich dort zum Beispiel auch Checklisten, die Servicemitarbeiter bei der Wartung ausfüllen, ähnlich den Nachweisen bei einer KFZ-Inspektion. Darüber hinaus ordnet das DMS Lohn-, Material- oder Lieferscheine beim Scannen automatisch den jeweiligen Aufträgen zu.

„Wir fühlen uns wertgeschätzt“

 „Wir haben mit proALPHA unsere Prozesse unternehmensweit deutlich verbessert und uns auf lange Sicht national wie auch international wettbewerbsfähig aufgestellt“, so das Fazit von Blessing. Damit hat KLAUS Multiparking die Basis für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung gelegt. Darüber hinaus lobt Blessing die gute Zusammenarbeit mit proALPHA. Seit Projektbeginn im Jahr 2002 sind einige proALPHA Ansprechpartner immer noch dabei. Das aufgebaute Vertrauen und Wissen schaffen eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe. „Das zeugt von einer Wertschätzung gegenüber uns als Kunde. Die Entscheidung für proALPHA erweist sich als wegweisend und richtig.“

Die Zahlen sprechen für proALPHA

Hinter einer hervorragenden ERP-Branchenlösung steht ein starkes Unternehmen: Die proALPHA Gruppe überzeugt durch Innovationskraft, Anwender­zufriedenheit und Kundennähe – in Deutschland und weltweit.

proALPHA Facts & Figures