trends-i40-hero

Industrie 4.0

Digitale Transformation für den Mittelstand

Industrie 4.0 ist in der Praxis angekommen. Studien stellen dem Mittelstand gute Noten aus. Dies spiegeln die erfolgreichen Industrie 4.0-Projekte von proALPHA wider. Sie zeigen auch: Die vernetzte Fabrik ist kein reines Produktionsthema. Logistik, Montage, Entwicklung sowie Instandhaltung und Service profitieren gleichermaßen von der Vernetzung der Systeme und der Automatisierung von Prozessen. Und: Mit wenig Aufwand lässt sich bereits viel erreichen.

Beratungstermin vereinbaren

Sie möchten mehr darüber erfahren, wie proALPHA Sie bei Ihrer Industrie 4.0-Strategie unterstützen kann? Dann vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin unter:

+49 6374 800-0

Industrie 4.0 mit proALPHA – die Highlights

  • Quick-Wins in Produktion, Logistik, Entwicklung oder Wartung realisieren
  • Kooperationen für Entwicklung und Evaluierung praxistauglicher Industrie 4.0-Lösungen
  • Erfahrungen aus Forschungskooperationen für Industrie 4.0 fließen direkt in Kundenprojekte ein
  • Kundenberatung und Workshops berücksichtigen ganzheitlich Industrie 4.0-spezifische Anforderungen
  • Gezielte Umsetzung künftiger Industrie 4.0-Anforderungen in proALPHA ERP-Softwareentwicklung

Video ansehen

Fertigung bis hin zu Losgröße 1

Kunden wünschen sich immer mehr Varianten, in der Folge sinkt die Losgröße. Um auch Kleinserien und Einzelaufträge wirtschaftlich zu produzieren, müssen Design und Fertigung Hand in Hand arbeiten. Dies gelingt über den proALPHA Produktkonfigurator, der eng mit dem ERP-System verzahnt ist.

Flexible Fertigungsplanung

Ein realistischer Gesamtplan berücksichtigt nicht nur sämtliche Ressourcen – von der Maschine bis zum Mitarbeiter. Er ist auch hoch flexibel und lässt sich laufend auf neue Situationen anpassen. In der smart Factory geschieht dies in Echtzeit. Modernste Sensorsysteme liefern die Datenbasis – bei Bedarf im Sekundentakt. proALPHA ERP übersetzt sie in geschäftsrelevante Informationen. Damit lassen sich in der Produktionsplanung Liefertermine und Durchlaufzeiten laufend optimieren.  

Predictive Maintenance

Starre Wartungsmodelle werden immer häufiger durch vorausschauendes Handeln abgelöst. Dann wird nur noch gewartet, wenn es nötig ist. Die wirtschaftlichen Vorteile liegen auf der Hand. Produktionsausfälle lassen sich ebenso vermeiden wie unnötige Routinewartungen. Die Voraussetzung: intelligente Algorithmen, die Daten von vernetzten Sensoren auswerten. An dieser Stelle übernimmt dann das ERP-System: Es erstellt automatisch Wartungsaufträge und koordiniert Termine und Abrechnung.

Webinar: Produktion

Kompaktes Wissen zur praktischen Umsetzung der Idee einer „vernetzten Fabrik“ für den Mittelstand.

Aufzeichnung anfordern

Praxistaugliche Industrie 4.0-Lösungen: Gemeinsam mit Partnern entwickelt und evaluiert proALPHA Lösungen mit messbarem Mehrwert.

Ausprobieren lohnt sich

Erste erfolgreiche Projekte zeigen: Schon mit wenig Aufwand lässt sich viel erreichen. Inzwischen gibt es zahlreiche praxistaugliche Anwendungsszenarien – mit proALPHA ERP als Schaltzentrale. Mittelständische Unternehmen arbeiten enger mit ihren Kunden zusammen, bestehende Prozesse werden optimiert oder es entstehen sogar völlig neue Produkte. Wer einmal mit Industrie 4.0 startet, entdeckt immer mehr Möglichkeiten.

Mit Partnern Innovationen beschleunigen

Dabei ist ERP der Schlüssel für digitale Transformation und Industrie 4.0. Daher arbeitet proALPHA intensiv an Lösungen, die dem Industriealltag standhalten – auch als Mitglied in Kooperationen aus Forschung, produzierender Industrie und Software-Spezialisten. Die Erfahrungen aus diesen innovativen Partnerschaften fließen direkt in Kundenprojekte, Software-Entwicklung und die Beratung von proALPHA ein.

Industrie 4.0: gemeinsam mehr bewegen

Einblicke zu Industrie 4.0-Forschungs- und Industriekooperationen in Deutschland mit ihren Zielen und aktuellen Projekten.

Artikel lesen

Mehr über Industrie 4.0 und ERP

Praxisbeispiele aus dem Mittelstand, aktuelle Studien und lesenswerte News rund um die Smart Factory.

Zum Themenspecial