ERP-News

Pressemeldung - 17.08.16

proALPHA und FORMAT erneuern ihren Partnervertrag zur Integration ihrer Lösungen

Aktuelle Zoll- und Export-Vorschriften einfach einhalten

Die Anforderungen an Unternehmen, die im Außenhandel tätig sind, steigen permanent. Wichtige Themen sind zum Beispiel ATLAS 8.7, das Iran-Embargo oder die Sanktionslistenprüfung. Um mittelständischen Unternehmen die Einhaltung der Regulierungen zu erleichtern, haben proALPHA und FORMAT ihre Lösungspartnerschaft durch einen neuen Vertrag bekräftigt. Sie integrieren die Systemen für Zoll und Export von FORMAT noch enger mit der ERP-Lösung von proALPHA als führendes System.

Die beiden Häuser arbeiten bereits seit vielen Jahren erfolgreich zusammen und haben mittlerweile mehr als 100 gemeinsame Kunden. Um sich gemeinsam den gestiegenen Anforderungen im Bereich Außenwirtschaft zu stellen, haben sie nun ihre Partnerschaft bekräftigt. Die Kunden profitieren damit von einer reibungslosen Integration der ERP- und Zoll/Export-Systeme. Sie sind immer auf dem aktuellen Stand der Regulierungen und können diese bereits bei der Planung ihrer Ressourcen berücksichtigen. So sparen sie Zeit und Kosten, vermeiden Fehler und erhöhen die Effizienz im Außenhandelsprozess.

„FORMAT ist seit langem ein wichtiger Lösungspartner für unsere im Außenhandel tätigen mittelständischen Kunden, die ein System für Zollmanagement, elektronische Zollabwicklung oder Exportkontrolle benötigen“, sagt Bernhard Fix, Partnermanager bei proALPHA. „Während wir bislang einfache, individuelle Schnittstellen zu unseren ERP-Systemen entwickelt haben, erstellen wir nun eine umfassende Integration auf Basis unserer Plattform INWB, die zum Austausch von Daten und Informationen mit anderen IT-Systemen dient.“

„Durch die gestiegenen rechtlichen Anforderungen müssen die Zoll- und Compliance-Prozesse enger mit dem ERP verwachsen“, ergänzt Oliver Seider, Business Development Manager von FORMAT. „Um dieses Ziel zu erreichen, ermöglicht unsere erweiterte Zusammenarbeit mit proALPHA nun die tiefere Integration der Außenhandelsprozesse in das ERP-System. Dies erhöht die Unternehmenssicherheit und reduziert den Aufwand.“

FORMAT bietet umfassende Lösungen und Beratung im Bereich Zollmanagement, Exportkontrolle und Versand. Gerade für Kunden im Handel, dem Maschinen- und Anlagenbau oder auch der Teilefertigung sind reibungslose sowie sichere Versand- und Exportprozesse zunehmend wichtig. Mit Hilfe des neuen Produktes TCT (Tariff & Classification Tools) kann unter anderem die Tarifierung und Klassifizierung im Unternehmensprozess sichergestellt werden. Hierdurch wird nicht nur die Basis für eine Exportkontrolle geschaffen, sondern auch für alle Import- und Export-Aktivitäten. Die neueren Entwicklungen des Unternehmens wie SAM (Sanktions-Monitor) und WUP (Warenursprung und Präferenzkalkulation) runden das Portfolio ab.

Sollten Sie Interesse an einer Produktdemonstration und/oder einem Gespräch mit Experten von proALPHA oder FORMAT haben, kontaktieren Sie uns gerne.

Über FORMAT Software Service GmbH

Seit 1988 entwickelt, vertreibt und betreut die FORMAT Software Service GmbH Softwarelösungen für die Außenhandels-, Zoll- und Versandabwicklung. FORMAT bietet seinen Kunden umfassendes Know-how, den passenden Service für Wartung und Updates sowie professionelle Beratungen, Seminare und Schulungen.

Mehr als 1.300 Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen setzen die FORMAT Softwarelösungen ein. Das Einsatzspektrum reicht von der Einzellösung bis zur Integration in komplexe DV-Systeme. Die Softwarelösungen werden ständig aktualisiert und an neue gesetzliche Vorgaben angepasst. Schnittstellen zu zahlreichen ERP/PPS/WWS-Systemen sorgen für eine einfache Integration in bestehende DV-Umgebungen.

Erfahrung und Kontinuität machen FORMAT Software Service GmbH zu einem bedeutenden Anbieter von Softwarelösungen für diese Spezialgebiete mit über 75 Mitarbeitern. FORMAT Software Service GmbH ist Mitglied im Bundesverband der Zollsoftware-Hersteller (BVZH).

www.formatsoftware.de

Seite weiterempfehlen:

proALPHA Newsletter

Immer auf dem Laufenden: regelmäßige News rund um ERP, proALPHA und aktuelle Business-Themen.

Jetzt abonnieren

Pressekontakt

Für Rückfragen und weitere Informationen zur Pressearbeit von proALPHA steht Ihnen Susanne Koerber-Wilhelm gerne zur Verfügung.

+49 89 92306841-445 presse@proalpha.com

Weitere Pressemeldungen