ERP-News

Pressemeldung - 08.07.15

ALPHA Business Solutions AG ist jetzt proALPHA

Mehr Präsenz und Stärke auf dem deutschen ERP-Markt: die Verschmelzung von ALPHA Business Solutions AG (ABS) und der proALPHA Gruppe ist jetzt rechtlich wirksam.

Am 15. April 2015 wurde der Zusammenschluss der proALPHA Gruppe  mit der ALPHA Business Solutions AG (ABS) offiziell bekanntgegeben. Durch das Bündeln unserer Kräfte ist eine neue und größere proALPHA Gruppe entstanden – mit über 700 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von über 80 Mio. Euro. Damit ist die proALPHA Gruppe im ERP Markt für mittelständische Unternehmen mit Schwerpunkt Fertigung und Handel deutschlandweit der drittgrößte Anbieter.

Verschmelzung rechtlich wirksam

Die Verschmelzung der ALPHA Business Solutions AG mit der proALPHA Gruppe ist nun auch rechtlich wirksam. Die ALPHA Business Solutions AG firmiert damit ab sofort unter „proALPHA Consulting GmbH“.

Um den partnerschaftlichen Zusammenschluss zu unterstreichen, wird die Muttergesellschaft der proALPHA Gruppe demnächst von „proALPHA Software GmbH“ zur „proALPHA Business Solutions GmbH“ umfirmieren. Der neue Firmenname beschreibt ebenso die Zielsetzung der proALPHA Gruppe, nicht „nur“ Software, sondern ganzheitliche Lösungen zu liefern und das Produktportfolio über den klassischen ERP-Bereich hinaus auszuweiten.

12 Standorte sichern die Nähe zum Kunden

Die proALPHA Gruppe ist zukünftig in Deutschland an 12 Standorten vertreten. „Nähe zum Kunden“ ist nach wie vor eines unserer wichtigsten Prinzipien. Konzernzentrale bleibt der zentrale Entwicklungsstandort der proALPHA Gruppe in Weilerbach bei Kaiserslautern. Mit den 11 Niederlassungen der proALPHA Consulting GmbH – inklusive der bisherigen ABS-Filialen – sorgen wir weiterhin für maximale Kontinuität in der Kunden-Betreuung vor Ort.

Synergien im Sinne des Kunden nutzen

Bereits seit der Bekanntgabe des Zusammengehens beider Firmen wird intensiv und erfolgreich an den Details der Integration gearbeitet, die bis September 2015 zu drei Viertel abgeschlossen sein soll. Die entstehenden Synergien werden im Sinne der Kunden genutzt. In Summe bedeutet das: Mehr Ressourcen, mehr Best-Practice-Wissen und zunehmende Spezialisierung, die letztlich auch dem Unternehmenserfolg unserer Kunden zugutekommen.

Lesen Sie auch:

  • Mehr Schlagkraft auf dem ERP Markt
  • Interview mit Dr. Friedrich Neumeyer und Michael Finkler

Seite weiterempfehlen:

proALPHA Newsletter

Immer auf dem Laufenden: regelmäßige News rund um ERP, proALPHA und aktuelle Business-Themen.

Jetzt abonnieren

Pressekontakt

Für Rückfragen und weitere Informationen zur Pressearbeit von proALPHA steht Ihnen Susanne Koerber-Wilhelm gerne zur Verfügung.

+49 89 92306841-445 presse@proalpha.com

Weitere Pressemeldungen