ERP-News

FachinformationIT & OrganisationGeschäftsleitung - 14.08.17

Datenanalyse: Neue Wege erfordern neue Methoden

Jetzt mit kostenloser InfoZoom-Lizenz Daten gezielt analysieren

Innovationsstärke und Flexibilität sind die Trümpfe des deutschen Mittelstands. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, müssen Mitarbeiter auf allen Ebenen die richtigen Entscheidungen treffen. Viele bewegen sich hier jedoch auf unsicherem Terrain. Denn ihre Analysen basieren nur auf einem Teil der verfügbaren Daten und liefern daher ein unvollständiges oder gar falsches Bild. Die proALPHA Gruppe will das ändern.

Auf die ein oder andere Weise betreibt heute jedes Unternehmen „Business Intelligence“ (BI), also die Auswertung von Geschäftsdaten. In vielen Fällen ist dies jedoch eher Flickwerk als Gesamtschau. Denn die nötigen Informationen sind in verschiedenen Anwendungen verstreut. Hier werden sie entweder mit den dort integrierten Standardreports oder Analysetools ausgewertet. Das Problem: Entscheider erhalten aus einem Datentopf nur einen limitierten Blick. Dann bedarf es eines versierten Excel- und Access-Akrobaten, diese Töpfe zu kombinieren.

Ein Forschungsprojekt des Fraunhofer Instituts ist angetreten, dies zu ändern. Die Software, die aus dem Projekt hervorging, erlaubt es, unternehmensweit Daten spontan zusammenzuführen und auszuwerten. Die Fraunhofer-Forscher gaben sich aber nicht damit zufrieden, verschiedenste Datenquellen zu konsolidieren und abzugleichen. Sie wollten auch bei der Darstellung neue Wege gehen. Herausgekommen ist eine innovative Art für visuelle Datenexploration, die Software InfoZoom. Das Programm aggregiert selbst größte Datenmengen in horizontalen Balken und visualisiert die mengenmäßige Verteilung der verschiedenen Feldwerte. So kann jeder, auch ein IT-Laie, in Millionen Datensätzen sofort Zusammenhänge erkennen, Fehler aufspüren und daraus die richtigen Entscheidungen ableiten.

Seite an Seite mit BI

Mehr als 1000 Unternehmen nutzen heute bereits InfoZoom. Hier steht die Software nicht in Konkurrenz zu vorhandenen BI-Lösungen. Im Gegenteil, sie flankiert die Arbeit der Analysten im Tagesgeschäft. Denn die Lösung erleichtert die Plausibilisierung und Ergebniskontrolle. Zudem ermöglicht sie, schnell Antworten aus mehreren Datentöpfen zu gewinnen. Vor allem dort, wo bestehende Werkzeuge nicht mehrere Datenquellen integrieren können.

Datenqualität: Schwächen erkennen und beheben

Auch bei der Prüfung der Datenqualität zeigt InfoZoom Stärke. Denn verschiedenste Prüfkriterien lassen sich in Templates zusammenfassen und immer wieder anwenden. Den Kunden der ERP-Software proALPHA bietet InfoZoom derzeit ein kostenloses Template für die Prüfung der proALPHA Stammdaten. Damit lassen sich leere Adressfelder wie Region, PLZ oder Ort schnell ausfindig machen. Bei den Postleitzahlen für Deutschland untersucht das Template zusätzlich, ob diese fünfstellig sind und kein D oder andere Buchstaben enthalten. Die Stammdatenprüfung geht aber über die Adressinformationen hinaus. Die Software erkennt auch, wenn die Preisliste leer ist oder kein Sachbearbeiter angegeben wurde.

Eine weitere Stärke: Sie findet auch Dubletten. Zum Abschluss des Stammdaten-Checks erstellt InfoZoom einen übersichtlichen Bericht. Dieser lässt sich aus der Anwendung heraus direkt mit Kollegen teilen, um nötige Verbesserungen gezielt anzugehen.

„Seeing is believing“

Für Anwender von proALPHA ERP steht dieser Stammdaten-Check bis Jahresende kostenlos zur Verfügung. Denn das Schwesterunternehmen humanIT bietet bis zum 31.12.2017 eine gratis InfoZoom-Lizenz nebst fertigem Template. So können Unternehmen schnell herausfinden, wie fit ihre Stammdaten sind und bei der Gelegenheit die umfassenden Auswertungsmöglichkeiten mit InfoZoom ausprobieren. Die Lizenz erlischt dann an Neujahr 2018 automatisch.

Wissen teilen, besser entscheiden

Wissen ist eine Ressource, die wächst, wenn man sie teilt. Deshalb enthält InfoZoom auch Funktionen, um Analyseergebnisse für Präsentationen zu visualisieren und weiterzugeben. Diagramme, Charts, Grafiken oder die Weitergabe in Form von Etiketten sorgen dafür, dass Kollegen mit den Informationen weiterarbeiten können und Vorgesetzte schnell und eingängig informiert sind. Wesentlich dabei: Die Daten sind vollständig und basieren auf sämtlichen relevanten Quellen. Damit können Unternehmen, auf der Grundlage vollständiger Informationen, ohne Wissenslücken, die Weichen für eine erfolgreiche Unternehmenszukunft stellen.

Weitere Informationen über InfoZoom und zum speziellen Angebot für proALPHA Anwender finden Sie hier: http://www.infozoom.com/aktion-proalpha

Seite weiterempfehlen:

Pressekontakt

Für Rückfragen und weitere Informationen zur Pressearbeit von proALPHA steht Ihnen Susanne Koerber-Wilhelm gerne zur Verfügung.

+49 89 92306841-445 presse@proalpha.com

InfoZoom Professional

Nur für proALPHA Kunden: Jetzt bis 31.12.2017 kostenlos nutzen.

Kostenlose Lizenz beantragen

Weitere Fachinformationen