Meister Abrasives AG

Meisterhafte Lösung für den richtigen Schliff

Die Firmengruppe Meister Abrasives hat sich seit 1951 der Entwicklung, Anwendung und Optimierung von Fertigungsprozessen durch hochproduktive Schleifwerkzeuge verschrieben. Die Kernprodukte sind keramisch gebundene Präzisionsschleifwerkzeuge, die ein Programm von speziell darauf abgestimmten Abrichtwerkzeugen ergänzt. Die Produkte kommen in der Automobilindustrie zur Bearbeitung von Einspritzsystemen, in der Wälzlagerindustrie und Medizintechnik zum Einsatz. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf Lösungen anspruchsvoller Bearbeitungsaufgaben in den Zukunftstechnologien der Halbleiter- und LED-Industrie sowie zur Gewinnung erneuerbarer Energien.

Kunden- und aufgabenspezifische Lösungen prägen das Geschäft mit Hochleistungsschleifwerkzeugen. Dies erfordert schnelle Abläufe und transparente Kostenstrukturen. Die international tätige Meister Abrasives AG setzt daher auf die ERP-Gesamtlösung von proALPHA.

Die Präzisionsfertigung in der Automobilindustrie und in der Medizintechnik sowie in anderen Hightech-Branchen verlangt häufig den Einsatz individueller Schleifkörper. Neun von zehn Produkten des Schweizer Unternehmens sind exakt auf die Kundenanforderungen zugeschnitten. Viele Kunden entwickeln ihre Fertigungsmittel deshalb zusammen mit den Fachleuten von Meister Abrasives. Dort garantieren die Forschungs- und Entwicklungsabteilung, aber auch eine flexible Fertigung und kurze Durchlaufzeiten den Erfolg. Vom Hauptsitz und Fertigungswerk in der Schweiz, dem Produktionsstandort in den USA sowie den Vertriebsniederlassungen in Italien und China werden Kunden weltweit beliefert.

Die zunehmende Komplexität der Kundenaufträge und das Wachstum in Europa und Übersee stellten Meister Abrasives vor die Aufgabe, transparentere Kostenstrukturen, Länderauswertungen und Kennzahlen auf Firmen- und Divisionsebene einzuführen. Darüber hinaus sollten die Deckungsbeitragsrechnung und die Auftragskalkulation verbessert werden. Die veraltete Patchwork-Architektur der Unternehmens-IT mit zahlreichen Insellösungen wurde durch die proALPHA ERP-Gesamtlösung ersetzt. Die Einführung der neuen Lösung durfte intern nur geringfügig und gegenüber Kunden und Lieferanten gar keine Einschränkungen spürbar machen.

Branche:

Standorte: Schweiz, USA, Italien, China

Produkte: Schleif- und Abrichtwerkzeuge

Umsatz: 50 Mio. CHF (2015)

Mitarbeiter: 160

www.meister-abrasives.ch

PDF-Bericht herunterladen

Highlights

  • Integrierte und flexible ERP-Gesamtlösung für alle GeschäftsprozesseproALPHA CRM vereinfacht die komplexe Angebotskalkulation mit vielen kunden- und länderspezifischen Preismodellen.
  • Der proALPHA Produktkonfigurator verwaltet die zahlreichen Schleifmittelrezepturen und liefert alle Daten für die Produktionsplanung.
  • proALPHA Materialwirtschaft optimiert den kostenintensiven Lagerbestand.
  • proALPHA ERP ersetzt die bisherige Patchwork-Architektur mit zahlreichen Insellösungen.

Von der Finanz- zur integrierten Gesamtlösung

Zunächst stand jedoch die Suche nach einer neuen Finanzlösung im Vordergrund. Geplant war, zwischen der neuen Lösung und der vorhandenen Produktionsanwendung Schnittstellen zu programmieren. Dies wäre jedoch aufwendiger gewesen als die Einführung eines integrierten Produktionsmoduls, weshalb der Projektumfang erweitert wurde.

Die wohl größte Herausforderung bei der Einführung von proALPHA ERP war die Bewältigung der gewachsenen Unternehmensstrukturen und Arbeitsabläufe, die einige Anpassungen notwendig machten. Sehr speziell ist auch die ungewöhnliche Produktionsorganisation bei Meister Abrasives – eine Art Variantenfertigung, jedoch mit vielen Aspekten der Prozessfertigung. Das „Umkrempeln“ des gesamten Unternehmens verursachte anfänglich einiges Kopfzerbrechen. Der Paradigmenwechsel führte zu grundsätzlichen Diskussionen, die ein hohes Verständnis seitens proALPHA verlangten. Deshalb wurde ein dreimonatiges Vorprojekt gestartet, um verschiedene Szenarien und daraus resultierende Konsequenzen zu prüfen.

„Die Kombination aus Produkt und Kompetenz von proALPHA war für uns ideal. Vom Projektleiter bis zum Steuerungsausschuss harmonierten alle Beteiligten sowohl fachlich als auch menschlich perfekt mit unserem Kernteam. Eine Tatsache, die einen nicht unerheblichen Einfluss auf das erfolgreiche Projekt hatte.“

Thomas Meister, CEO Meister Abrasives AG

Kostengünstige, individuelle Fertigung mit dem proALPHA Produktkonfigurator

Die erste Herausforderung bildete die Datenmigration: Drei Millionen Datensätze aus unterschiedlich aufgebauten Systemen waren zu übernehmen. Entsprechend bereitete die interne IT-Abteilung die Daten auf und stellte sie für die Datenübernahme durch das Team von proALPHA zur Verfügung.

Als Nächstes stand das Herzstück bei Meister Abrasives auf dem Programm: Die Verwaltung der knapp 20.000 Schleifmittelrezepturen, zu denen täglich im Durchschnitt fünf neue hinzukommen. Abgebildet wird diese Anforderung nun mit dem proALPHA Produktkonfigurator. Diese Lösung schließt die Lücke zwischen individuell gefertigten Produkten und standardisierten Produktionsprozessen. Die hinterlegte Plausibilitätsprüfung lässt nur vollständig beschriebene und damit technisch korrekte Produktvarianten zu. Aus den Daten erzeugt der proALPHA Produktkonfigurator automatisch und damit zeit- und kostensparend alle fertigungsrelevanten Produktdaten wie Stücklisten, Fertigungsprozesse und Zeichnungen. Diese stehen direkt für den weiteren Produktionsablauf zur Verfügung. Der Produktkonfigurator liefert damit die Basis für die Produktionsplanung bei Meister Abrasives.

Die Produktion besteht aus zahlreichen anspruchsvollen Arbeitsschritten, die ein sehr exaktes Arbeiten erfordern, damit auch engste Toleranzen reproduziert werden können. Die Einführung der Software in der Produktion war für Meister Abrasives ein großer Schritt: Anstelle der früher gebräuchlichen Laufzettel sorgt nun proALPHA dafür, dass aktuelle Auftragsinformationen elektronisch zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zur Verfügung stehen. Die früher auftragsorientierte Lagerbevorratung wandelte sich in eine moderne Materialbewirtschaftung mit optimierter Bestandsführung. Ein wichtiger Aspekt: Denn hier werden teilweise sehr teure Rohstoffe bis hin zu Diamanten verwendet, die eine entsprechende Kapitalbindung zur Folge haben.

Transparente Auftragskalkulation

Aufgrund kunden- und länderspezifischer Preisabhängigkeiten ist die Preisermittlung bei der Angebotskalkulation sehr komplex. proALPHA vereinfacht diesen Prozess und ermöglicht gleichzeitig eine transparente Auftragskalkulation. Zusammen mit der Customer-Relationship-Management-(CRM-)Funktionalität verfügt der Verkauf heute über bedeutend mehr Schlagkraft als früher.

Rund laufende Geschäftsprozesse und Kostentransparenz

Mit proALPHA wurde die gesamte Systemlandschaft bei Meister Abrasives vereinfacht. Die Module Finanzbuchhaltung, Vertrieb, CRM und Produktion inklusive Chargenverwaltung und Materialwirtschaft unterstützen sämtliche Geschäftsprozesse und sorgen für Kostentransparenz. Heute können klare Aussagen über den Status der einzelnen Fertigungsaufträge gemacht werden. Kostentransparenz und Datenverfügbarkeit ermöglichen das gezielte Optimieren verschiedener Bereiche und effizientere Prozesse.

Vorhandene Technologien und Systeme, die aus verschiedenen Gründen nicht ersetzt werden sollten, integrierten die proALPHA Entwickler über Schnittstellen: beispielsweise das Lohnsystem Topas, die Exportlösung e-Trans und das Kardex-Lagersystem. Inzwischen sind auch die später projektierten proALPHA Module für die Betriebsdatenerfassung (BDE), die Personalzeiterfassung (PZE) und das integrierte Dokumentenmanagement (DMS) live. Auch der Rollout am Standort in den USA wurde erfolgreich abgeschlossen. Während der Systemeinführung wurde ohne Unterbrechung produziert, geliefert und fakturiert. Meister Abrasives hat seine Individualität und Flexibilität bewahrt und gleichzeitig an Agilität gewonnen.

Die Zahlen sprechen für proALPHA

Hinter einer hervorragenden ERP-Branchenlösung steht ein starkes Unternehmen: Die proALPHA Gruppe überzeugt durch Innovationskraft, Anwender­zufriedenheit und Kundennähe – in Deutschland und weltweit.

proALPHA Facts & Figures