ERP-News

FachinformationEinkauf & LogistikGeschäftsleitungServiceVertrieb & MarketingMobility - 27.09.16

Web-Portale – individuell und flexibel von unterwegs arbeiten

Webportale zeigen eindrucksvoll, wie vielseitig die mobilen Lösungen von proALPHA zum Einsatz kommen. Mit ihrer Hilfe lassen sich bereichsübergreifend Informationen für spezielle Zielgruppen aufbereiten und online verfügbar machen – für Kunden, Lieferanten oder Servicemitarbeiter. Zugrunde liegt die im vorhergehenden Artikel beschriebene Web-App-Technologie.

Vor Ort beim Kunden oder spät abends auf der Couch – über ein Kundenportal bestellt der Servicemitarbeiter mit wenigen Klicks die Teile, die er für die nächsten Tage benötigt. Neue Servicefälle erfasst er online, egal in welchem Erdteil und welcher Zeitzone er sich gerade befindet. Der Aussendienstmitarbeiter konfiguriert die neue Anlage mit dem im Webportal integrierten Produktkonfigurator gleich vor Ort – individuell nach den Wünschen seines Kunden. Der Lieferant lädt alle Bestellungen aus dem Lieferantenportal herunter, hinterlegt dort bei Preisanfragen seine Angebote und avisiert anstehende Lieferungen.

Grenzenlos flexibel ohne zusätzliche Investitionskosten

Den Einsatzszenarien von Webportalen sind keine Grenzen gesetzt. Die Anbindung per Internet erlaubt dem Anwender nicht nur, seine Aufgaben unabhängig von Geschäftszeiten flexibel abzuschliessen, er stösst dabei auch gleich die Folgevorgänge im ERP-System an. Denn die mobilen Portale lassen sich lückenlos in die bestehenden proALPHA Workflows einbinden. So können Unternehmen Kunden, Händler, Vertreter und Lieferanten einfach und sicher in ihre Geschäftsprozesse integrieren – ohne ihnen einen vollständigen Zugriff auf das ERP-System geben zu müssen und ohne zusätzliche Investitionskosten. Eine aufwendige VPN-Verbindung ist nicht nötig. Dennoch werden alle notwendigen Informationen aus dem ERP-System im Vorgang direkt berücksichtigt – etwa die kundenindividuellen Preisvereinbarungen bei der Ersatzteilbestellung für eine bereits vorhandene Anlage. Und auch der frühestmögliche Liefertermin kann online sofort ermittelt werden. Zudem greifen die Portal-Nutzer – sofern sie dafür berechtigt sind – direkt auf das proALPHA Dokumenten Management und die darin gespeicherten Informationen zu.

Der Mehrwert von Webportalen ist enorm: Sie tragen zu einer engeren Kundenbindung bei und erschliessen oft sogar neue Vertriebskanäle. Sie bringen zusätzliche Effizienz in die Prozesse und helfen dadurch, Zeit und Kosten sparen. Zugleich sorgen sie für mehr Transparenz in den Abläufen und können auch das Controlling verbessern.

Individuell zu bemerkenswerten Anwendungserlebnissen

Um dem Anwender ein positives Nutzungserlebnis zu verschaffen, gilt es, die Portaloberfläche auf den spezifischen Einsatzfall abzustimmen – und die Merkmale der Corporate Identity (CI) einzuhalten. Schliesslich sind gerade Kunden- und Lieferantenportale eine wichtige Unternehmensvisitenkarte. Über flexible Konfigurationsmöglichkeiten in Back- und Frontend erlauben die Webportale von proALPHA, individuelle Anforderungen einfach umzusetzen und zu gestalten. Vorkonfigurierte Webtemplates mit typischen Geschäftsvorfällen beschleunigen dabei die Individualisierung der Webanwendung. Einfache Anpassungen, zum Beispiel Layouts oder zusätzliche Felder, können Anwender nach einer Schulung problemlos selbst vornehmen – in vielen Fällen sogar ohne Programmierkenntnisse.

Dass Zugriffsrechte und Sicherheitsrichtlinien jederzeit eingehalten sind, ist dabei sichergestellt. Der Systemadministrator selektiert im Backend auf Rollen- oder Benutzerebene, wer welche Inhalte sehen darf. Diese lassen sich dabei in ihrer Struktur gliedern und bis auf Feldebene spezifizieren. Damit erzielen die Webanwendungen sowohl für externe Geschäftspartner wie auch für eigene Mitarbeiter individuelle Anwendungserlebnisse, um unabhängig von Ort und Zeit zu arbeiten.

Seite weiterempfehlen:

Pressekontakt

Für Rückfragen und weitere Informationen zur Pressearbeit von proALPHA steht Ihnen Jessica Herzmansky gerne zur Verfügung.

+43 5 7997-511 presse@proalpha.at

Weitere Fachinformationen